Anwendbarkeit und Grenzen des Verfahrens

Die vielfältigen Möglichkeiten der 3D-Technologie werden Sie überzeugen. Die Indikationen erstrecken sich auf alle klassischen Teilbereiche der Zahn- Mund- Kieferheilkunde.
Mit der neusten Generation der Digitalen Volumen Tomographie gelingt es, gestochen scharfe Schnittbilder von bisher nicht gekannter Qualität anzufertigen.
Zusätzlich ergeben sich interessante Möglichkeiten der Diagnostik für andere medizinische Fachdisziplinen, wie Hals- Nasen- Ohrenheilkunde, Schlafmedizin und Orthopädie (HWS).
Darstellung in allen gewohnten Schnittebenen und zusätzliche 3D-Formate möglich.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken