Implantologie

Indikationen in der Implantologie:

3D-Implantatplanung aller Systeme
Backward Planning - eine konsequente prothetische Rückwärtsplanung ist nur durch eine digitale 3D-Planung durchführbar
Komplexe Therapieabläufe werden schon im Vorfeld verständlich.
präimplantologische Diagnostik, insb. Verlauf des Mandibularkanals und Knochenbeschaffenheit
Planung und Kontrolle von Augmentationen
3D-Positionkontrolle/Fenestrationen
Erstellung von Bohrschablonen - die schablonengeführte Implantation ist ein integraler Bestandteil der 3D-Prozesskette, auf den bei komplexen Implantatfällen nicht verzichtet werden sollte

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken