Vorteile des DVT

Dreidimensionale und überlagerungsfreie Darstellung der anatomischen Strukturen ohne Dimensionsverlust
Hochauflösende dreidimensionale Darstellung des gesamten Gesichtsschädels
Im Vergleich zu bisherigen 2D-Aufnahmen deutlich erhöhter Informationsgehalt.
Höchste diagnostische Sicherheit für Behandler und Patient
Die Strahlungbelastung liegt im Bereich von 2 - 3 digitalen OPG-Aufnahmen (ca. Faktor 4-20 geringere Röntgendosis als beim CT)
kurze Aufnahmezeit von ca. 24 sek.
Der Patient muss nicht in eine Röhre
Der Patient kann sich mit Hilfe dieser Methode selbst vom Therapieerfolg überzeugen
Der Patient wird direkt in die diagnostischen Überlegungen mit einbezogen
Exakte und reproduzierbare Patientenpositionierung
Fast keine Artefakte durch eingegliederten Zahnersatz
Optimierte Planungsmöglichkeiten bei operativen Eingriffen
3D Diagnose und Planungssoftware, inkl. 3D Rendering
Eleganterer Workflow und Verkürzung der Op-Zeit durch 3D-Diagnostik und 3D-Planung
maximale Schonung gefährdeter anatomischer Strukturen (Nerven, Kiefer- und Nasenhöhle)
1:1 Vermessung ohne Referenz möglich
über DICOM 3.0 [Standardformat] kompatibel mit allen gängigen 3D-Planungsprogrammen

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken